„Einstellungssache - Jobs für Eltern“

02.11.2015

Im Rahmen des jährlichen Aktionstages  „Einstellungssache – Jobs für Eltern“ gelang es der Arbeitsvermittlung des  Jobcenter Bayreuth Stadt, Arbeitgeber für die Beschäftigung von erziehenden Eltern zu gewinnen.

Der Aktionstag wurde erstmalig im Jahr 2013 vom Vorstand der Bundesagentur für Arbeit initiiert. Trotz einer momentan guten Arbeitsmarktsituation finden Eltern, die bei den Jobcentern gemeldet sind, nur schwer eine Beschäftigung. Dies hat direkten Einfluss auf die Entwicklung der Kinder. Die Familie ist für Kinder elementar, um Kompetenzen zu entwickeln und Werte zu erfahren. Dazu gehört  vor allem auch der Wert der Arbeit. Dieser kann ihnen jedoch nur vermittelt werden, wenn ihnen ihre Eltern als Vorbilder dies auch vorleben können.

Ein besonders gelungenes Ergebnis der Bemühungen des Jobcenters  ist die Geschichte der Familie B. aus Bayreuth:

Beide Elternteile waren seit längerem arbeitslos. Die Familie hat zwei Kinder im Alter von 8 und 10 Jahren. Nach intensiven Beratungs- und Arbeitgebergesprächen, kam ein Kontakt mit der Firma „Omnibusreisen Marcus Losert GmbH & Co. KG“ zustande.

Gemeinsam entschied man sich dafür, beide Elternteile beim Erwerb des Busführerscheins  zu unterstützen – mit Erfolg.

Nach erfolgreicher Fahrprüfung ist  Herr B. bereits seit August  im Fernbusverkehr zwischen München und Hamburg im Einsatz. Seine Frau wird ab Oktober im Nahverkehr (Schülertransport) tätig werden.

Dieses Beispiel soll Eltern ermutigen, neue Wege zu gehen und Arbeitgebern veranschaulichen, dass Erziehende des Jobcenters eine Chance verdient haben.

Das Foto zeigt (v.l.):  Andrea Jung (Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt), Familie B., Unternehmer Herrn Losert, Christian Steinlein (Arbeitsvermittler ).

<< zurück zur Übersicht