Vermögen

Grundsätzlich sind Sie alle verwertbaren Vermögensgegenstände für den Lebensunterhalt einzusetzen, bevor Sie die Arbeitslosengeld II beanspruchen können.

Zum Vermögen zählen zum Beispiel:

  • Bargeld
  • Bankguthaben
  • Aktien
  • Bausparverträge
  • Schenkungen innerhalb der vergangenen 10 Jahre
  • Lebensversicherungen
  • Immobilien
  • Schmuck
  • Autos

Bei der Berechnung Ihres Leistungsanspruchs werden unter anderem nicht berücksichtigt:

  • ein angemessener Hausrat
  • für die Altersvorsorge bestimmtes Vermögen im Rahmen bestimmter Freibeträge
  • ein angemessenes Kraftfahrzeug für jeden erwerbsfähigen Hilfebedürftigen
  • Bis zu bestimmten Obergrenzen gibt es jedoch verschiedene Vermögensfreibeträge.
  • Die Höhe der Freibeträge und weitere Informationen zum Thema "Vermögen" können Sie hier einsehen